Spiele im Februar:

Datum Ort Uhrzeit

Kat

 

Team Score W/L
             
             
             
             
             
             

57:65 Cup-Niederlage der Damen

In einem intensiven und knappen Spiel konnten sich die Bundesliga erfahrenen Spielerinnen von UBI Graz knapp mit 57:65 durchsetzen.
Auch wenn die Niederlage enttäuschend ist, macht die Leistung unserer Damen Lust auf mehr. Es war auf jedenfall eine super Standortbestimmung, woran wir für die 2.Liga arbeiten müssen, damit wir dort solche Spiele gewinnen.

U16 Heimniederlage gegen Steyr

 

In einem sehr eindeutigen Spiel gewannen die Steyrer Cadets am 22.01.17 gegen die TI wU16.

Vor allem in der ersten Halbzeit verwerteten die Gäste gnadenlos die zahlreichen Turnover der Gastgeberinnen und zeigten ihr Können von der ersten Minute weg.

Fazit: Den Innsbruckerinnen gelang der eine oder andere Spielzug, die Steyrerinnen gewannen das faire Spiel verdient sehr hoch.

Beste Werferinnen

 

Brugger 5; Sansone 3; Erler, Klee, Unterdorfer je 2, Drexel 1

 

Lehrstunde vom U19 Titelfavoriten!

Im heutigen Spiel gegen den klaren Titelfavoriten aus Wien sollte es eine Herkulesaufgabe werden einen Sieg zu erringen.

Die Motivation und Einstellung war von Beginn an vorhanden, doch die Wienerinnen bestätigten ihre Favoritenrolle und gaben von Beginn an das Tempo und die Intensität vor. Im Gegensatz zu den Gästen, können die Innsbruckerinnen auf keine so tiefe und ausgeglichene Ban zurückgreifen. Doch heute zeigten alle Bankspielerinnen trotz der Stärke des Gegners, dass sie mit ihren Aufgaben wachsen können und mit viel Wille und Motivation im Training ihren Teil dazu beitragen können, dass es bei Teams auf Augenhöhe mit einem Sieg klappen wird.

In einer klaren Partie gingen die Wienerinnen von WAT 3 am Ende mit 102:37 als Siegerinnen vom Platz.

U19 - Niederlage trotz Leistungssteigerung

Die TI Mädels wollten heute die klar Niederlage gegen Gratkorn vergessen machen und die Wienerinnen bezwingen.

Beide Mannschaften agierten zu Beginn ein bisschen nervös, wobei sich die Wienerinnen schneller fanden und dann auch ordentlich davon zogen. Diesmal gaben sich die Innsbruckerinnen aber nicht auf und kämpften sich wieder heran und blieben bis zur Halbzeit auf Schlagdistanz. In der zweiten Hälfte machte sich deutlich bemerkbar, dass die Basket Flames ohne viel an Spielfluss zu verlieren durchwchseln können. Im Gegensatz dazu wurden die Beine und Köpfe der bis zum Schluss kämpfenden Innsbruckerinnen immer müder. Am Ende zwar eine klare Niederlage, aber eine deutliche Leistungssteigerung zum Gratkorn Spiel.

Am Sonntag gehts dann gleich weiter mit dem Spiel gegen den Tabellenführer - WAT3 um 13 Uhr in der Innsbrucker Leitgebhalle.


Impressum | Datenschutz | Sitemap
(c) TS Innsbruck Basketball Damen 2011